Krankenkassen-Zusatzversicherungen – zwischen wertvoll und (selbst-??)“Verarschung“

Neulich kam Herr Bert H. für ein Erstgespräch in meine Praxis für Psychotherapie…
Er musste als PKW-Fahrer im Strassenverkehr zuschauen, wie ein Kind von einem Auto überfahren wurde, und findet seither einfach keine Rühe mehr…

Bei der Frage, ob er eine Zusatzversicherung habe, damit die Auswahl des Psychotherapeuten / der Psychotherapeutin etwas grösser sei als nur die rein Schul-Medizinische Psychiatrie und Psychotherapie, strahlte er. „Ja, vor einigen Monaten hat ein Versicherungs-Agent meine Krankenversicherung optimiert, und jetzt ist sogar alles noch billiger… Die jetzige Zusatzversicherung isch Fr. 15.– billiger als die die ich zuvor hatte…“.

Er zeigte mir die Police seiner Zusatzversicherung (nennen wir diese mal „Groupe-Billigst“) und rechnete mir vor, dass wenn er schon vor 2 Jahren gewechselt hätte, hätte er bis heute gut Fr. 350.– gespart…

Ich schaute mir die Police an, und bekam schlicht grosses Erbarmen mit ihm!
Ja, er hätte innerhalb von 2 Jahren tatsächlich gut Fr. 350.– gespart mit seiner „neuen“, „billigeren“ ! Aber da die Leistung seiner „neuen“ und „billigeren“ Zusatzversicherung schlicht horribel sind, verliert er jetzt, wo er eine Psychotherapie benötigt, ganze Fr. 3’350.– auf einen Schlag, und hat schlicht keine Auswahlmöglichkeit bei der Wahl des Psychotherapeuten…!

Wie das genau geht? Ich will’s hier kurz erklären:

Der Versicherungsvertreter hat natürlich, um seinen potentiellen Kunden zu mötivieren, nur den Preis für die „neue“ Zusatzversicherung verglichen, und die schlechte Leistung im Krankheitsfall schlicht nicht erwähnt.
Jetzt, wo eine Leistung der Zusatzversicherung notwendig wird, müssen wir natürlich die Leistung anschauen, und die unterscheidet sich sehr!

KASSE

LEISTUNG

LeistungserbringerInnen und Bemerkungen dazu

Groupe „Billig“ Anmerkung 1: Zusätzlich zur Schulmedizinischen
Psychotherapie werden auch Psychotherapeuten (ASP / SPV / FSP)
bezahlt
Anmerkung 2: Pro Sitzung verrechnet heute einE PsychotherapeutIn
mit der notwendigen Ausbildung zwischen Fr. 130 und Fr. 200 pro
Sitzung
Zusatz SC1 Fr. 500.– / Jahr Das bedeutet real, dass man 2,5
bis 3,5 Psychotherapiesitzungen pro Jahr
besuchen darf…,
und dabei aber möglichst nur die „billigsten“
Psychotherapeuten
berücksichtigt…
Zusatz SC2 Fr. 600.– / Jahr Das bedeutet real, dass man 3
bis 4,6 Psychotherapiesitzungen pro Jahr
besuchen
darf…, und dabei aber möglichst nur die „billigsten“ Psychotherapeuten
berücksichtigt…
Zusatz SC3 Fr. 700.– / Jahr Das bedeutet real, dass man 3,5
bis 5,38 Psychotherapiesitzungen pro Jahr
besuchen darf…, und
dabei aber möglichst nur die „billigsten“ Psychotherapeuten
berücksichtigt…
Zusatz SC4 Fr. 800.– / Jahr Das bedeutet real, dass man 4
bis 6,15 Psychotherapiesitzungen pro Jahr
besuchen darf…, und dabei
aber möglichst
nur die „billigsten“ Psychotherapeuten berücksichtigt…
Zusatz Global Flex GX 2 Sitzungen/Jahr; max. Fr. 140.– / Jahr Das bedeutet real, dass man bei Therapie-Kosten
von Fr. 260 bis 400 für 2 Sitzungen das „Trinkgeld“ von Fr.
140.–, und
zahlt selbst zwischen Fr. 120.– und Fr. 260.– selbst…
Global I 60%, max. Fr. 600 / Jahr 60% wären
also Fr. 78.– bis 120.-, das heisst, man könnte zwischen 2,5
und 7,6 Psychotherapie-Sitzungen pro Jahr
belegen…
Global II 70%, max. CHF 600 /Jahr bitte rechnen Sie selbst aus, was Ihnen
diese“Versicherung“ bietet… Schlicht „oberlausig“…
Global III 80%, max. CHF 700 /Jahr bitte rechnen Sie selbst aus, was Ihnen
diese“Versicherung“ bietet… Schlicht „oberlausig“…
Global IV 80%, max. CHF 800 /Jahr bitte rechnen Sie selbst aus, was Ihnen
diese“Versicherung“ bietet… Schlicht „oberlausig“…
Global Mi-Privée 80%, max. CHF 700 /Jahr Hä?? Privée ?? bitte
rechnen Sie selbst aus, was Ihnen diese“Versicherung“ bietet…
Schlicht „oberlausig“…
Global Privée 80%, max. CHF 800 /Jahr Hä?? Privée ?? bitte
rechnen Sie selbst aus, was Ihnen diese“Versicherung“ bietet…
Schlicht „oberlausig“.
..
Global AMB GB und Global Classic GI CHF 40/Sitzung; max. CHF 800/Jahr Gröööl !!! Bitte
rechnen Sie selbst aus, was Ihnen diese“Versicherung“ bietet…
Meine Meinung: Schlicht „oberlausig“.
HELSANA Anmerkung 1: Zusätzlich zur Schulmedizinischen
Psychotherapie werden auch Psychotherapeuten (ASP / SPV / FSP)
bezahlt
Anmerkung 2: Pro Sitzung verrechnet
heute einE PsychotherapeutIn mit der notwendigen Ausbildung
zwischen Fr. 130 und Fr. 200 pro Sitzung
TOP 75%, max. CHF 3’000 /Jahr Sie können zwischen 20 bis 28 Sitzungen Psychotherapie
pro Jahr
besuchen.
COMPLETA 75%, max. CHF 4’500 /Jahr Sie können zwischen 30 bis 46 Sitzungen Psychotherapie
pro Jahr
besuchen.
PROGRÈS Anmerkung 1: Zusätzlich zur Schulmedizinischen
Psychotherapie werden auch Psychotherapeuten (ASP / SPV / FSP)
bezahlt
Anmerkung 2: Pro Sitzung verrechnet
heute einE PsychotherapeutIn mit der notwendigen Ausbildung
zwischen Fr. 130 und Fr. 200 pro Sitzung
TOP 75%, max. CHF 3’000 /Jahr Sie können zwischen 20 bis 28 Sitzungen Psychotherapie
pro Jahr
besuchen.
COMPLETA 75%, max. CHF 4’500 /Jahr Sie können zwischen 30 bis 46 Sitzungen Psychotherapie
pro Jahr
besuchen.
rhenusana (Therapie- und Medikamentenversicherung) Anmerkung 1: Zusätzlich zur Schulmedizinischen
Psychotherapie werden auch Psychotherapeuten (ASP / SPV / FSP)
bezahlt
Anmerkung 2: Pro Sitzung verrechnet
heute einE PsychotherapeutIn mit der notwendigen Ausbildung
zwischen Fr. 130 und Fr. 200 pro Sitzung
rhenuPlus gold 75% max. CHF 3000 / Jahr Sie können zwischen 20 bis 28 Sitzungen Psychotherapie
pro Jahr
besuchen.
rhenuPlus platin 75% max. CHF 5000 / Jahr Sie können zwischen 33 bis 51 Sitzungen Psychotherapie
pro Jahr
besuchen.
SANITAS Anmerkung 1: Zusätzlich zur Schulmedizinischen
Psychotherapie werden auch Psychotherapeuten (ASP / SPV / FSP)
bezahlt
Anmerkung 2: Pro Sitzung verrechnet
heute einE PsychotherapeutIn mit der notwendigen Ausbildung
zwischen Fr. 130 und Fr. 200 pro Sitzung
Diversa Komfort 75%, max. CHF 3‘000 /Jahr Sie können zwischen 20 bis 28 Sitzungen Psychotherapie
pro Jahr
besuchen.
VISANA Anmerkung 1: Zusätzlich zur Schulmedizinischen
Psychotherapie werden auch Psychotherapeuten (ASP / SPV / FSP)
bezahlt
Anmerkung 2: Pro Sitzung verrechnet
heute einE PsychotherapeutIn mit der notwendigen Ausbildung
zwischen Fr. 130 und Fr. 200 pro Sitzung
AMBULANT III 80%,max. Fr. 5’000/Jahr Sie können pro Jahr gut 1 Sitzung Psychotherapie pro Woche besuchen.
AMBULANT IV 90%,max. Fr. 5 ‘000/Jahr Sie können pro Jahr gut 1 Sitzung Psychotherapie pro Woche besuchen.

Herr M., dessen Krankenkassen-Zusatzversicherung vor kurzem von einem Versicherungsvertreter zu „viel billiger“ optimiert wurde, hatte vor der „Optimierung“ eine Zusatzversicherung, welche ihm im Schadenfall (Bedarf Psychotherapie) 75% pro Sitzung bis zu einem Gesamtbetrag von Fr. 4’500.– / Jahr (etwa 33 Sitzungen) bezahlt hätte.

Heute – „optimiert“ – erhält Herr M. noch Fr. 500.– / Jahr für Psychotherapie…, kann also jetzt, im Ernstfall, etwa 2-3 Sitzungen Psychotherapie besuchen…, bezahlt dafür (abzüglich des Versicherungs-Anteils) Fr. 40.– selber, und hat ab der 4. Sitzung keine Versicherungsleistung mehr…

Jetzt realisiert Herr M. (wie viele andere auch…), wie „geil“ Geiz wirklich ist… Und dass es nebst guten Krankenkassen-Zusatzversicherern auch solche gibt, die man sich besser spart…

Links:
Leistungs-Vergleich der Zusatzversicherungen
schlechte / ungenügende Leistung
knappest genügende Leistungen bis „besser als nichts“
Gut / Empfehlenswert
Weitere INFOS zu den Krankenversicherungen (Grund- und Zusatzversicherung)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s